Fortbildungen

Der öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige hat, nach § 20 Sachverständigenordnung sich ständig über den jeweiligen Stand der Wissenschaft, der Technik und die neueren Erkenntnisse auf seinem Sachgebiet zu unterrichten. Zur Fortbildung gehört aber nicht nur die Ergänzung des unmittelbaren Fachwissens, sondern auch eine Weiterbildung im allgemeinen Sachverständigenwissen (z.B. Vertrags-, Prozess-, Haftungs-, Gebühren- und Schiedsgutachterrecht sowie im öffentlichen Recht hinsichtlich des ihn betreffenden Pflichtenkatalogs).


Zu diesem Zweck hat sich der Sachverständige nachweisbar in der erforderlichen Weise, insbesondere durch regelmäßige Teilnahme an Kursen, Seminaren und Fortbildungslehrgängen fortzubilden.

Teilnahme an Seminarveranstaltungen.


2003

Der öffentlich bestellte Sachverständige als Privatgutachter

Die steuerliche Bedarf-Bewertung von Immobilien

Die Anwendung der NHK 2000 in der Bewertungspraxis

2005

Bewertung von Erbbaurechten

Das Ertragswertverfahren und nicht normierte Bewertungsverfahren

2006

Die Beleihungswertverordnung (BelWertV), Tatsachenfeststellung, Ortsbesichtigung und Selbstständiges Beweisverfahren im Zivil- und Strafprozess

2007

Analyse und Bewertung von Gewerbeimmobilien

2008

Gutachteninhalte richtig formulieren

Die neuen Normalherstellungskosten NHK 2005

Immobilienbewertung aktuell – SWOT-Analysen zur Immobilienbewertung

2009

Steuerliche Immobilienbewertung nach der Erbschaftssteuerreform 2000

Bewertung von Management-Immobilien am Beispiel von Hotel- und Handelsimmobilien

2010

Verkehrswertermittlung nach der Immobilienwertermittlungsverordnung

Teilnahme am Deutschen Immobilien Sachverständigen Kolloquium

2011

Bauschäden und -mängel bei der Ortsbesichtigung

Teilnahme am Sachverständigentag der Handelskammer Hamburg und Kiel

Aufbauworkshop für Sachverständige - Konflikte erkennen und lösen

Immobilienbewertung aktuell 2011 - Refresher für Wertermittlungs-Praktiker

2012

Die neuen Sachwertrichtlinien und die NHK 2010

Immobilienbewertung in der Zwangsversteigerung

2013

Die Verkehrswertermittlung des Erbbaurechtes in der Zwangsversteigerung

Erteilung von Fortbildungen für Rechtspfleger-Anwärter

2014

Die neue Vergleichswertrichtline (VW-RL)

2015

Informationsveranstaltung zu Bodenrichtwerten

2016

Die neue Ertragswertrichtlinie (EW-RL) Steuerliche Bewertungen nach dem Bewertungsgesetz (BewG), Kaufpreisaufteilung und Gutachtenerstellung zur Verkehrswertermittlung

2017

Der Hamburger Mietenspiegel - IVD Fortbildung Besondere objektspezifische Grundstücksmerkmale (BoG) - systematische und richtige Berücksichtigung im Rahmen der Immobilienbewertung

überprüfung von eingereichten Immobilien-Gutachten zur Erbschaft und Schenkungsteuer durch die Hamburger Finanzverwaltung

2018

Grundstücksbewertung im ländlichen Raum. Allgemeines zur Bewertung des Grund und Bodens im ländlichen Raum

Bebaute Flächen (privilegierte Bauflächen) im Außenbereich

Landwirtschaftlich genutzte Grundstücke

Forstflächen

Bauernhöfe/Landwirtschaftliche Betriebe/Resthöfe

Pachten

Fortbildungen

Mehrmals im Jahr werden von mir halbtägige Informationsveranstaltungen für die Rechtspfleger-Anwärter beim Amtsgericht Kiel durchgeführt. Eine Einführung in das Sachverständigenwesen, die Wertermittlungsverordnung, der Aufbau eines Gutachtens und die Teilnahme an Ortsbesichtigungen werden angeboten.


Einmal jährlich erfolgt von mir eine Informationsveranstaltung für die Rechtspfleger diverser Amtsgerichte. Hierbei werden aktuelle änderungen in Wertermittlungsproblematik erläutert.


sachverstaendiger logo